Gesichter und Geschichten der Alphabetisierung: Das neue Infomodul ist da.

verfasst am Dienstag, 07. März 2017

Das neue Infomodul der durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten Kampagne "Lesen & Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt" ist da und kann bei uns ausgeliehen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

koalpha beim Familiensonntag im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden

verfasst am Montag, 06. März 2017

Viele Besucher fanden gestern den Weg zum Stand von koalpha beim Familiensonntag im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden. Eine tolle Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen bei uns am Stand.

Pläne für 2017

verfasst am Mittwoch, 04. Januar 2017

Das Jahr 2017 ist auch das erste Jahr der Nationalen Dekade für Alphabetisierung. koalpha möchte Bewährtes fortsetzen, aber auch neue Akzente setzen. Erste Höhepunkte werden Fachveranstaltungen in Chemnitz und Leipzig in den nächsen Wochen sein.

Am 5. März ist koalpha beim Familiensonntag im Deutschen Hygienemuseum in Dresden.

Vom 23. bis zum 26. März informieren wir zur Leipziger Buchmesse zum Thema "Funktionaler Analphabetismus". Für den Spätsommer planen wir unsere nächste Fachtagung "Buchstaben machen die Welt bunter".

Bei all diesen Veranstaltungen freuen wir uns auf ein gutes Miteinander mit unseren Netzwerkpartnern.

Frohes Fest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2017

verfasst am Dienstag, 20. Dezember 2016

Wir wünschen all unseren Kolleginnen und Kollegen, den Lernern in den Alphakursen, den Mitgliedern der Selbsthilfegruppen und unseren vielen Netzwerkpartnern ein frohes Weihnachtsfest. Genießen Sie die Tage, damit wir gemeinsam in ein erfolgreiches Jahr 2017 starten können.

Das Team von koalpha traf sich vor Weihnachten zu einer letzten Beratung in diesem Jahr. Wir haben auf die letzten Monate geschaut und Pläne für 2017 geschmiedet. Den Ausklang bildete ein gemeinsamer Bummel über den Dresdner Augustusmarkt.

Vom Analphabeten zum Vorleser

verfasst am Montag, 21. November 2016

Aus Anlass des Vorlesetages gab es auf mdr einen schönen Bericht über einen ehemaligen Lerner der Sprachwerkstatt Dresden. Als Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst in einem Dresdner Pflegeheim las er den Bewohnern vor. Ein toller Beitrag und alle Achtung vor dem Protagonisten!