Probleme beim Lesen und Schreiben?
koalpha hilft!

Warum machen Buchstaben meine Welt bunter?

Mit dieser Frage und Ihrer kurzen Antwort möchten wir in der Öffentlichkeit mehr Verständnis für Menschen erreichen, die eine Welt ohne Buchstaben erleben.

Alle Einsendungen finden Sie hier in "Warum machen Buchstaben meine Welt bunter?".

Petra Köpping

„Als ich Lesen lernte, habe ich schnell begonnen alles zu verschlingen, was ich finden konnte. Belletristik, Romane, aber auch Biografien und natürlich später die Zeitung. Heute lese ich, da ich viel unterwegs bin, auch viel im Internet – Berichte, Online-Papers, aber auch mal ein Buch, das ich mit ins Auto nehme. In all diesen Medien werden Buchstaben zu Wörtern und Wörter zu Geschichten. Sie ermöglichen uns einen einmaligen und einzigartigen Zugang zum in Schrift gebannten Wissen der Welt. Ohne Buchstaben könnten wir zwar sprechen, aber die vielen großen und kleinen Erlebnisse des Lebens, Eindrücke und Einschätzungen könnten nicht festgehalten werden. Auch in Bezug auf die Integration von Flüchtlingen spielen Wörter und Sprache eine große Rolle. Miteinander sprechen ist wichtig, aber wer lesen kann, wird sich noch schneller im Alltag zurechtfinden und an der Gesellschaft teilhaben können, das gilt für Migrantinnen und Migranten genauso wie für Menschen, die schon länger hier leben.

Ich unterstütze die Kampagne für Alphabetisierung sehr gerne. Denn ich finde es wichtig, dass Menschen allumfassend am Leben teilhaben können - Schrift und Wort sind neben Sprache dafür sehr wichtig. Es ist kein menschlicher Makel, wenn Menschen funktionale Analphabeten sind. Aber es wäre ein gesellschaftlicher Fehler, wenn wir nicht alles dafür tun würden, diesen Menschen die Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, lesen und schreiben zu lernen - egal wie alt sie sind oder woher sie kommen.“

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration

Peter Schulze & André Stickel

... weil ich Worte und Gedichte in Melodien und Lieder verwandeln kann.

Peter Schulze

Ich kann die Welt nur besser machen, wenn ich so schreib, dass Kinder lachen!

André Stickel

Peter Schulze und Andrè Stickel schreiben Neue Deutsche Kinderlieder für Jung und Alt

Kerstin Wilde

... weil Lesen und Schreiben meine Neugier wecken, stillen, mich geistig in Bewegung halten. Lesen und Schreiben bringen mir Erkenntnisgewinn. Und mit Buchstaben verbinde ich die Entwicklung meiner Kreativität, Lebensqualität und Sinnlichkeit. Das gönne ich jedem. Deshalb halten wir viele Angebote für Kinder und Jugendliche bereit. Deshalb achten wir in der Schule aber auch auf richtiges Schreiben und gutes Lesen.

Kerstin Wilde, Schulleiterin der Pestalozzi-Oberschule in Hartha

Wir informieren zum Thema Analphabetismus.

Wir bieten Fachveranstaltungen.

Wir vermitteln Hilfsangebote.

Wir unterstützen Ihren Weg.

Seit 1. Januar 2010 arbeitet in Sachsen die durch Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds finanzierte Koordinierungsstelle Alphabetisierung. Der Projektträger, die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, betreibt regionale Beratungsstellen an den Standorten Dresden, Chemnitz, Leipzig und Plauen. mehr erfahren…

07. Nov
07. Nov
Beschreibung der Veranstaltung
Warum ist das richtige Schreiben lernen so wichtig? Wie entwickelt es sich und welche Probleme können dabei auftreten? Bereits im Kindesalter werden die entsprechenden Weichen für eine gute Schreibe…
Details
Beginn: Dienstag, 07. November 2017
Ende: Dienstag, 07. November 2017
Ort: 08525 Plauen
16. Nov
16. Nov
Beschreibung der Veranstaltung
Workshop „Binnendifferenzierung“ - Teil 2 Binnendifferenzierung oder innere Differenzierung bezeichnet die individuelle Förderung einzelner Lernender innerhalb der bestehenden Lerngruppe. Ziel d…
Details
Anmeldeschluss: Freitag, 13. Oktober 2017
Beginn: Donnerstag, 16. November 2017
Ende: Donnerstag, 16. November 2017
Ort: 04103 Leipzig