Aktuelle Informationen zu den Ausgangsbeschränkungen des Freistaates Sachsen

verfasst am Donnerstag, 26. März 2020

Bis zum 05. April 24:00 Uhr gelten neue Regeln in Sachsen für alle Menschen.
Diese Regeln betreffen das Verhalten im privaten und beruflichen Alltag.
Besonders wichtig ist, dass alle Menschen viel Zeit zuhause verbringen.
Die Menschen sollen auch nicht in größeren Gruppen draußen sein.

Wenn mehr als zwei Personen zusammen draußen sind, ist das eine größere Gruppe.
Eine Ausnahme sind Familien, also Eltern mit ihren Kindern.
Alte Menschen, zum Beispiel Großeltern oder Personen in Pflegeheimen, sollen nicht besucht werden.
Diese Regeln gelten, damit sich das Corona-Virus nicht mehr oder langsamer verbeitet.
Vielleicht werden diese Regeln auch länger gelten. Das entscheiden die Politiker Anfang April.

Diese Regeln hat der Freistaat Sachsen auch in einfacher Sprache veröffentlicht.

 Direktlink
Anhänge

Ankündigung Fachtagung in Thüringen

verfasst am Freitag, 06. März 2020

Unsere Thüringer Kollegen informierten uns über eine für den 15. September 2020 in Erfurt geplante Fachtagung. Das Thema ist "Grundbildung an der Schnittstelle zwischen Bildungs- und Sozialarbeit" und dürfte für Lehrende in der Erwachsenenbildung, Berater*innen in den Wohlfahrtsverbänden und anderen sozialen Diensten, Mitarbeitende in kirchlichen und kommunalen Strukturen, Ehrenamtliche und Lernende im Bereich der Alphabetisierung und Grundbildung interessant sein. Weitere Informationen sind für Mai angekündigt.

 Direktlink
Anhänge

Im September findet der 5. Mitteldeutsche Sprachenkongress statt

verfasst am Freitag, 28. Februar 2020

Die Landesverbände der Volkshochschulen Thüringens, Sachsen-Anhalts und Sachsens, die Verlage Cornelsen, Hueber und Klett sowie die Volkshochschule Leipzig laden herzlich ein:

Zum fünften mitteldeutschen Sprachenkongress am 18./19. September in der Volkshochschule Leipzig unter dem Thema

"Sprachen lernen -
von analog bis zeitgemäß".

Weitere Informationen gibt es in Kürze unter "Veranstaltungen".

 Direktlink

Nur Bahnhof - Die neue Mitmachaktion von koalpha

verfasst am Dienstag, 21. Januar 2020

"Wir zersägen Ihr Auto" ???

Begegnen Ihnen in Ihrem Alltag Texte oder Bilder, die Sie nicht verstehen? Dann senden Sie uns diese zu.

Koalpha sammelt diese Texte und Bilder und veröffentlicht sie auf Facebook. Damit wollen wir auf Hürden im Alltag aufmerksam machen, die nicht nur Menschen mit geringer Literalität betreffen.
Vielleicht gelingt es uns auf diese Weise auch, uns besser in jemanden hineinzuversetzen, dem das Lesen schwer fällt.

Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen an ulrike.loebel@koalpha.de
oder über den Facebook Messenger https://www.facebook.com/koalpha.

 Direktlink
Anhänge

Joachim Król liest "Der erste Mensch"

verfasst am Freitag, 10. Januar 2020

Im Staatsschauspiel in Dresden hat Joachim Król aus "Der erste Mensch" von Alber Camus gelesen. Dessen Mutter war auch Analphabetin und trotz geringer Bildungschance hat er es zum Literaturnobelpreisträger geschafft. Unter folgendem Link können Sie einen Ausschnitt der Lesung und ein Interview mit Herrn Król, sowie mit Enrico Bakan, einem Lerner, sehen.

https://www.mdr.de/sachsenspiegel/video-371726_zc-61a459d2_zs-4ccc2d21.html

 Direktlink