Auftakt des Bundesprogramms "Mehrgenerationenhaus. Miteinander - Füreinander (2021-2028)"

verfasst am Mittwoch, 17. Februar 2021

In Sachsen beteiligen sich wieder 16 Mehrgenerationhäuser am Sonderschwerpunkt „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“ des BMFSFJ. Der neue Programmzeitraum 2021-2028 wird am 23. Februar mit einem offiziellen Startschuss durch Frau Bundesministerin Franziska Giffey gefeiert. Hierzu sind Interessierte eingeladen.

Livestream zum Programmauftakt

Über die Programmwebseite, unter dem Link www.mehrgenerationenhäuser.de/auftaktveranstaltung gelangen Sie am 23. Februar 2021 ab 11.00 Uhr zum Livestreaming der Veranstaltung.
Im Rahmen der Veranstaltung werden Frau Ministerin Giffey und der Vorstandsvorsitzende der Bundesanstalt für Arbeit, Herr Detlef Scheele, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnen und neben Herrn Scheele und Frau Petra Klug von der Bertelsmann Stiftung wird auch die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses (MGH) Gotha zu Wort kommen und etwas zur Umsetzung des Sonderschwerpunkts „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“ berichten. Außerdem wird ein zuvor aufgenommenes Interview mit einem Lerner ausgestrahlt, der das Sonderschwerpunkt-Angebot des MGH Gotha nutzt.


Glück kommt selten allein. Deshalb sind Mehrgenerationenhäuser das Modell der Zukunft: Voneinander lernen, gebraucht werden, Freude teilen. Ein echtes Glücksrezept!

Dr. Eckart von Hirschhausen, Kabarettist, Autor, Moderator und Pate des Mehrgenerationenhauses Berlin-Zehlendorf


Wenn Sie sich weiter über die Arbeit der Mehrgenerationenhäuser informieren möchten, finden Sie alle aktuellen Informationen auf der neu gestalteten Website des Bundesprogramms.

Hier gelangen Sie zur Übersicht der 16 Mehrgenerationenhäuser in Sachsen, die im Sonderschwerpunkt "Förderung der Lese-, Schreib und Rechenkompetenzen" aktiv sind.