"Alphabetisierung kompakt" (zweitägig)

verfasst am Donnerstag, 29. April 2021

NEUER TERMIN: 16. und 17.07.2021


Leider musste aufgrund der notwendigen Corona-Schutzvorschriften die Fortbildung "Alphabetisierung kompakt" mit Peter Hubertus verschoben werden. Doch es gibt einen neuen Termin im Juli diesen Jahres!

Neuer Termin: vom Freitag, 16.07.2021 bis Samstag, 17.07.2021
Ort: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH
Rosa-Luxemburg-Straße 29
04103 Leipzig

"Alphabetisierung kompakt"

Die Fortbildungsveranstaltung dient der Vermittlung und dem Erwerb grundlegender Kenntnisse und Fähigkeiten für die Unterrichtspraxis in Alphabetisierungskursen. Sie richtet sich an Lehrende, die Erwachsene mit Deutsch als Erstsprache oder guten deutschen Sprachkompetenzen beim Lesen- und Schreibenlernen unterstützen wollen. Die Veranstaltung vermittelt theoretische Grundlagen und eine methodische Basis für die praktische Arbeit, gibt Einblicke in die Kurspraxis und präsentiert praxisorientiert Unterrichtsbeispiele und Materialien.

Referent: Peter Hubertus,
freier Alphabetisierungspädagoge, Münster
Leiter von Fortbildungsveranstaltungen in Schule und Erwachsenenbildung,
Autor von Fachliteratur, Unterrichtsmaterialien und Lehrwerken
www.PeterHubertus.de

Den Flyer zur Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie auf der rechten Seite zum Download.

 Direktlink
Anhänge

Geringe Literalität unter jungen Menschen im Landkreis Meißen

verfasst am Freitag, 23. April 2021

Zielgruppe: Fachpersonal aus der sozialen Arbeit sowie aus der Bildung (Schule, Erwachsenenbildung, Berufsschule), regionales Netzwerk (Institutionen und Träger)

Rund 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nicht gut lesen und schreiben. Probleme beim Lesen und Schreiben können die betroffenen Menschen in allen Lebensbereichen einschränken. Die individuellen Auswirkungen sind abhängig von ihrer konkreten Lebenssituation. Auch im Freistaat Sachsen gelten mehr als 12% der Erwachsenen als gering literalisiert. Rat und Hilfe finden diese Menschen und ihr Umfeld bei der Koordinierungsstelle Alphabetisierung. Koalpha initiiert und koordiniert Alphabetisierungsmaßnahmen in Sachsen und arbeitet dabei eng mit regionalen Trägern, wie dem Sprungbrett e.V. zusammen.

Die Informationsveranstaltung gibt einen Überblick über das Themenfeld der geringen Literalität in Sachsen und im LK Meißen. Außerdem gibt es die Möglichkeit des Austauschs über den konkreten Bedarf sowie regionale Lösungsansätze und Vernetzungsstrategien.

Ablauf:

13:45 Uhr Einwahl und technische Klärung

14:00 Uhr Begrüßung durch koAlpha

14:10 Uhr Informationsvortrag von koAlpha mit regionalem Bezug zum LK Meißen und Riesa

14:45 Uhr Besprechung in Kleingruppen zu regionalen Fragen und Bedarfen

15:10 Uhr Auswertung und kreativer Austausch

Anmeldung:
Die Veranstaltung findet als Zoom-Gespräch statt. Bitte melden Sie sich bis 27.04.2021 12 Uhr unter mgh@sprungbrett-riesa.de an. Teilnehmer_innen erhalten die Zugangsdaten vor der Veranstaltung per Mail.

 Direktlink

Fortbildungsangebote des Bayerischen Volkshochschulverbandes

verfasst am Mittwoch, 14. April 2021

Sie suchen nach Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und haben hier noch nicht das Rechte für sich gefunden? Dann schauen Sie sich doch mal auf den Seiten des Bayerischen Volkshochschulverbandes um. Dort können Sie nicht nur die einzelnen Module der Basisqualifizierung Alphabetisierung/Grundbildung buchen, sondern viele online-Fortbildungen kostenlos von Zuhause aus in Anspruch nehmen.

Viel Spaß beim Stöbern!

 Direktlink

Auftakt des Bundesprogramms "Mehrgenerationenhaus. Miteinander - Füreinander (2021-2028)"

verfasst am Mittwoch, 17. Februar 2021

In Sachsen beteiligen sich wieder 16 Mehrgenerationhäuser am Sonderschwerpunkt „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“ des BMFSFJ. Der neue Programmzeitraum 2021-2028 wird am 23. Februar mit einem offiziellen Startschuss durch Frau Bundesministerin Franziska Giffey gefeiert. Hierzu sind Interessierte eingeladen.

Livestream zum Programmauftakt

Über die Programmwebseite, unter dem Link www.mehrgenerationenhäuser.de/auftaktveranstaltung gelangen Sie am 23. Februar 2021 ab 11.00 Uhr zum Livestreaming der Veranstaltung.
Im Rahmen der Veranstaltung werden Frau Ministerin Giffey und der Vorstandsvorsitzende der Bundesanstalt für Arbeit, Herr Detlef Scheele, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnen und neben Herrn Scheele und Frau Petra Klug von der Bertelsmann Stiftung wird auch die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses (MGH) Gotha zu Wort kommen und etwas zur Umsetzung des Sonderschwerpunkts „Förderung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen“ berichten. Außerdem wird ein zuvor aufgenommenes Interview mit einem Lerner ausgestrahlt, der das Sonderschwerpunkt-Angebot des MGH Gotha nutzt.


Glück kommt selten allein. Deshalb sind Mehrgenerationenhäuser das Modell der Zukunft: Voneinander lernen, gebraucht werden, Freude teilen. Ein echtes Glücksrezept!

Dr. Eckart von Hirschhausen, Kabarettist, Autor, Moderator und Pate des Mehrgenerationenhauses Berlin-Zehlendorf


Wenn Sie sich weiter über die Arbeit der Mehrgenerationenhäuser informieren möchten, finden Sie alle aktuellen Informationen auf der neu gestalteten Website des Bundesprogramms.

Hier gelangen Sie zur Übersicht der 16 Mehrgenerationenhäuser in Sachsen, die im Sonderschwerpunkt "Förderung der Lese-, Schreib und Rechenkompetenzen" aktiv sind.

 Direktlink

Projekt Gedig lädt zum Workshop ein

verfasst am Montag, 19. Oktober 2020

Im Januar war koalpha in Leipzig Gastgeber für den ersten Workshop des Projektes Gedig (Gelingensbedingungen für den Einsatz digitaler Medien in der Grundbildung) der PH Weingarten.

Nun laden die Kolleg*innen zu einem digitalen zweiten Workshop im Rahmen des GediG-Projektes am 04.11.2020 unter dem Titel "Personale und motivationale Voraussetzungen von Lehrenden und Lernenden für den Einsatz digitaler Medien" ein.

In der Anlage finden Sie die Einladung mit ausführlichen Beschreibungen sowie der Möglichkeit zur Anmeldung über einen QR-Code. Sollte es Ihnen nicht möglich sein, sich über diesen anzumelden, schreiben Sie bitte eine formlose Mail unter Angabe Ihres vollständigen Namens, Ihrer Institution und eventuellen Fragen an: lisa.burkard@ph-weingarten.de. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt auf 25 Personen, damit ein gegenseitiger Austausch gut gelingen kann.

 Direktlink
Anhänge