Probleme beim Lesen und Schreiben?
koalpha hilft!

Wir informieren zum Thema Analphabetismus.

Wir bieten Fachveranstaltungen.

Wir vermitteln Hilfsangebote.

Wir unterstützen Ihren Weg..

Möchten Sie unseren vierteljährlichen Newsletter abonnieren, um über Neuigkeiten aus der Alphabetisierung und koalpha zu erfahren? Dann klicken Sie bitte hier.

Seit 1. Januar 2010 arbeitet in Sachsen die durch Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds finanzierte Koordinierungsstelle Alphabetisierung. Der Projektträger, die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH, betreibt regionale Beratungsstellen an den Standorten Dresden, Chemnitz, Leipzig und Plauen. mehr erfahren…

Warum machen Buchstaben meine Welt bunter?

Mit dieser Frage und Ihrer kurzen Antwort möchten wir in der Öffentlichkeit mehr Verständnis für Menschen erreichen, die eine Welt ohne Buchstaben erleben.

Alle Einsendungen finden Sie hier in "Warum machen Buchstaben meine Welt bunter?".

Petra Köpping

„Als ich Lesen lernte, habe ich schnell begonnen alles zu verschlingen, was ich finden konnte. Belletristik, Romane, aber auch Biografien und natürlich später die Zeitung. Heute lese ich, da ich viel unterwegs bin, auch viel im Internet – Berichte, Online-Papers, aber auch mal ein Buch, das ich mit ins Auto nehme. In all diesen Medien werden Buchstaben zu Wörtern und Wörter zu Geschichten. Sie ermöglichen uns einen einmaligen und einzigartigen Zugang zum in Schrift gebannten Wissen der Welt. Ohne Buchstaben könnten wir zwar sprechen, aber die vielen großen und kleinen Erlebnisse des Lebens, Eindrücke und Einschätzungen könnten nicht festgehalten werden. Auch in Bezug auf die Integration von Flüchtlingen spielen Wörter und Sprache eine große Rolle. Miteinander sprechen ist wichtig, aber wer lesen kann, wird sich noch schneller im Alltag zurechtfinden und an der Gesellschaft teilhaben können, das gilt für Migrantinnen und Migranten genauso wie für Menschen, die schon länger hier leben.

Ich unterstütze die Kampagne für Alphabetisierung sehr gerne. Denn ich finde es wichtig, dass Menschen allumfassend am Leben teilhaben können - Schrift und Wort sind neben Sprache dafür sehr wichtig. Es ist kein menschlicher Makel, wenn Menschen funktionale Analphabeten sind. Aber es wäre ein gesellschaftlicher Fehler, wenn wir nicht alles dafür tun würden, diesen Menschen die Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, lesen und schreiben zu lernen - egal wie alt sie sind oder woher sie kommen.“

Petra Köpping, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Steffen Zenner

...weil Buchstaben für Teamarbeit und Zusammenhalt stehen. Ein einzelner Buchstabe allein bewirkt gar nichts, im Verbund erklären sie die Welt...

Steffen Zenner, Stadt Plauen, Bürgermeister Geschäftsbereich I

Teresa Budach

„… weil man mit ihnen an dunkelgrauen Novembertagen in bunte Phantasiewelten reisen kann.“

Teresa Budach, Sozialberaterin, Language Coach Institute Leipzig

17. Mai
16. Mai
Beschreibung der Veranstaltung
Wenn auch Sie besser Lesen und Schreiben lernen wollen, melden Sie sich im BSW Grimma. Die Mitarbeiterinnen sind auch jetzt für Sie da und beraten Sie gern. Ziel des Projektes Das Projekt verfolgt …
Details
Anmeldeschluss: Montag, 17. Mai 2021
Beginn: Montag, 17. Mai 2021
Ende: Montag, 16. Mai 2022
Ort: 04668 Grimma
19. Mai
09. Nov
Beschreibung der Veranstaltung
Künstliche Intelligenz, Big Data und das Internet der Dinge erleichtern unseren Alltag. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Wie funktioniert die Technik? Und wie können wir unsere Daten bewusst t…
Details
Beginn: Mittwoch, 19. Mai 2021
Ende: Dienstag, 09. November 2021
Ort: Online