Dienstag, 02. Februar 2021
Dienstag, 02. Februar 2021

Online-Workshop zu Unterrichtsmaterialien in der Pflege(hilfe) für Bildungsplaner*innen

Beschreibung der Veranstaltung

Sie erhalten einen Überblick zum Thema „Menschen mit geringer Literalität in der Pflege“ und eine Übersicht der Projektmaterialien und Produkte, die für die Ausbildung/Qualifizierung und Schulung in der Pflege(-hilfe) im Rahmen der Förderlinien „AlphaBund“ und „AlphaDekade“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erarbeitet wurden. In Form eines „Einsatzplans“ werden Ihnen die verschiedenen Materialien nahegebracht, sodass Sie verstehen, für wen welches Material wie einsetzbar ist. Dabei können Sie auch die dazugehörigen Online-Angebote einer Probe unterziehen.

Ziele

  • Sie sind für die Themen Menschen mit geringer Literalität und arbeitsplatzorientierter Grundbildungin der Pflege(-hilfe) sensibilisiert.
  • Sie kennen die Unterrichtsmaterialien/-konzepte für die Pflege(-hilfe), die während der beidenFörderlinien „AlphaBund“ und „AlphaDekade“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschungvon verschiedenen Projekten entwickelt wurden.
  • Sie können die Materialien für verschiedene Kursmodelle, z. B. für Menschen mitGrundbildungsbedarf und/oder (Fach-) Sprachförderungsbedarf, adaptieren.
  • Sie wissen, welche Materialien für welche Lerngruppe konzipiert ist und angewendet werden kann.

Bitte melden Sie sich unter folgender E-Mail-Adresse mit Angabe Ihres vollständigen Namens, Ihrer Telefonnummer und Institution zu einem der beiden Termine an: ina-pflege.ewi@hu-berlin.de.

Der Zoom-Link wird Ihnen zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen auf dieser Webseite (extern).

Details
Beginn: Dienstag, 02. Februar 2021
Ende: Dienstag, 02. Februar 2021
Umfang & Dauer: 9:45-13:30 Uhr
Kategorie(n)
Anhänge
Organisation

Humboldt Universität zu Berlin

10099 Berlin
Ansprechpartner

Dr. Regina Ryssel

Telefon: +49 (0)302093-66898
E-Mail: regina.ryssel@hu-berlin.de
Veranstaltungsort

Online

Online
Mittwoch, 10. Februar 2021
Mittwoch, 10. Februar 2021

Von der Aktion ins familienorientierte Grundbildungsangebot

Beschreibung der Veranstaltung

Eltern gewinnen – Angebote organisieren – Inhalte gestalten

Gemeinsam mit den beiden lebensweltorientierten Projekten VOR BILD UNG aus Hildesheim und Knotenpunkte für Grundbildung aus Trier läd ELB-Brücken zum Online-Workshop über familienorientierte Grundbildungsangebote ein. Es werden Erfahrungen, Ergebnisse und Methoden aus der Projektpraxis berichtet. Mit den Beiträgen möchten wir Ihnen Denkanstöße für Ihre pädagogische Planung und Öffentlichkeitsarbeit bieten und mit Ihnen in den Austausch treten.

Tagesordnung

1. Einleitung

2. Schultüten basteln – Wie sich Eltern als Zielgruppe ansprechen lassen (Projekt ELB-Brücken, Hamburg)

3. Eltern lernen lesen und schreiben – Beobachtungen und Ergebnisse aus der Projektpraxis Projekt (VOR BILD UNG, Hildesheim)

4. Ins Lesen und Erzählen kommen – Wie sich textfreie Bilderbücher und andere Materialien für familienorientierte Angebote nutzen lassen (Projekt Knotenpunkte für Grundbildung, Stadt Trier)

5. Abschluss und Austausch für alle, die noch Lust und Zeit haben.

Die Anmeldung ist bis zum 01. Feburar 2021 unter elbbruecken@vhs-hamburg.de möglich.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen Frau Dr. Barbara Nienkemper unter +49 40 42731 – 4508 oder per Mail b.nienkemper@vhs-hamburg.de zur Verfügung.

Weitere Informationen auf dieser Webseite (extern).

Details
Anmeldeschluss: Montag, 01. Februar 2021
Beginn: Mittwoch, 10. Februar 2021
Ende: Mittwoch, 10. Februar 2021
Umfang & Dauer: 10:30-12:30 Uhr
Kategorie(n)
Anhänge
Organisation

Beschäftigung und Bildung e. V.

22763 Hamburg
Ansprechpartner

Ansprechpartner unbekannt. Bitte auf der Website des Veranstalters informieren.

Veranstaltungsort

Online

Online
Dienstag, 16. Februar 2021
Mittwoch, 17. Februar 2021

Präsenz-Seminar: Lernen im Alltag begleiten

Beschreibung der Veranstaltung

Für Menschen, die in der Grundbildung arbeiten und ihren didaktischen Werkzeugkoffer ergänzen möchten.

In diesem Seminar steht folgende Frage im Mittelpunkt:

Wie können Lernbegleiter die Alltagsprobleme von Erwachsenen in spannende, lebensbezogene Lernangebote umwandeln?

Wir beschäftigen uns mit folgenden Aspekten:

  • Was ist ein Alltagproblem und wie wird eine Aufgabe daraus?
  • Warum eignen sich problemhaltige Aufgaben für die Grundbildung?
  • Wie kann ich gute Aufgaben entwickeln?
  • Welche Haltung nehme ich bei der Problemlösung ein?

Die methodischen Grundsätze des alltagsbezogenen Lernens werden leicht verständlich vorgestellt. Mit Hilfe von vielen praktischen Übungen werden die Grundsätze angewendet und eingeübt.

Nähere Informationen erhalten Sie per Mail an Frau Dr. Gisela Winkler

Anmeldung unter Kursnummer 6140

Das Seminar findet in leicht verständlicher Sprache statt.

Weitere Informationen auf dieser Webseite (extern).

Details
Anmeldeschluss: Freitag, 15. Januar 2021
Beginn: Dienstag, 16. Februar 2021
Ende: Mittwoch, 17. Februar 2021
Umfang & Dauer: 16.02.2021, 9:00 Uhr bis 17.02.2021, 15:00 Uhr
Verfügbarkeit: max. 10 Personen
Kosten: 110 €
Kategorie(n)
Organisation

Konrad-Martin-Haus gGmbH

Heimvolkshochschule Bad Kösen

06628 Naumburg
Ansprechpartner

Dr. Gisela Winkler

Am Rechenberg 3-5
06628 Naumburg
Telefon: +49344636296
E-Mail: info@konrad-martin-haus.de
Veranstaltungsort

Konrad-Martin-Haus

Am Rechenberg 3-5
06628 Naumburg
Donnerstag, 18. Februar 2021
Donnerstag, 18. Februar 2021

Workshop zu Unterrichtsmaterialien in der Pflege(hilfe) für Lehrende

Beschreibung der Veranstaltung

Zielgruppe:

Dozent*innen, Lehrkräfte in der Pflege(hilfe) oder an der Unterrichtsplanung Interessierte, die anschließend als Multiplikator*innen für die Grundbildungsarbeit in der Pflege(hilfe) fungieren (können)

Inhalt:

Sie erhalten einen Überblick zum Thema „Menschen mit geringer Literalität in der Pflege“ und eine Übersicht der Projektprodukte, die für die Ausbildung/Qualifizierung in der Pflege(-hilfe) erarbeitet wurden.
Im Rahmen eines Lernens an Stationen bearbeiten Sie die Themen einfache Sprache, Heterogenität/Interkulturalität, Gestaltung von (Unterrichts-)Materialien und E-Learning in der Pflege exemplarisch an Unterrichtsmaterialien.
Die Reflexion Ihrer bisherigen Unterrichtspraxis, insbesondere Ihrer methodisch-didaktischen Erfahrungen, ist ebenfalls Gegenstand des Workshops. Hierfür wird Ihnen im Workshop ausreichend Raum zum Austausch mit den anderen Workshop-Teilnehmer*innen gelassen.

Möchten Sie gerne an einem Workshop für Lehrende teilnehmen? Senden Sie eine E-Mail an: ina-pflege.ewi@hu-berlin.de

Ort wird via Zoom-Link zur Verfügung gestellt

Weitere Informationen auf dieser Webseite (extern).

Details
Beginn: Donnerstag, 18. Februar 2021
Ende: Donnerstag, 18. Februar 2021
Umfang & Dauer: 09:15-15:30
Kategorie(n)
Anhänge
Organisation

Humboldt Universität zu Berlin

10099 Berlin
Ansprechpartner

Dr. Regina Ryssel

Telefon: +49 (0)302093-66898
E-Mail: regina.ryssel@hu-berlin.de
Veranstaltungsort

Online

Online
Freitag, 19. Februar 2021

Lehren und Lernen – digital und online

Beschreibung der Veranstaltung

Der Bedarf und Nutzen von E-Learning und E-Teaching ist spätestens durch die Corona-Krise in den Fokus gerückt. In der Veranstaltung „Klassenzimmer goes digital: Lehren und Lernen – digital und online“ bietet der SAEK Zwickau einen Überblick über hilfreiche Online-Tools, die das kollaborative Arbeiten von Lehrern und Schülern erleichtern. Ziel ist es, die analogen Möglichkeiten der Wissensvermittung, Gruppenarbeit sowie Kommunikation und Austausch um die der digitalen Möglichkeiten zu erweitern. Mit der Vorstellung von verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, praktischen Einblicken und der Diskussion möglicher Best Practice-Beispiele, wird gezeigt, wie man auch das Lernen, Lehren und Arbeiten erfolgreich digital gestalten kann.

Anmeldung über die Webseite des SAEK, direkt über den Termin im Veranstaltungskalender.

Weitere Informationen auf dieser Webseite (extern).

Details
Beginn: Freitag, 19. Februar 2021
Umfang & Dauer: 9:00-15:00 Uhr
Kosten: 7,5 €
Kategorie(n)
Organisation

SAEK (eine Initiative der SLM) – Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH

04109 Leipzig
Ansprechpartner

Ansprechpartner unbekannt. Bitte auf der Website des Veranstalters informieren.

Veranstaltungsort

SAEK Zwickau

Alter Steinweg 18
08056 Zwickau